• Valentin Heyl

Weibl. Jugend B | Drei Siege in drei Spielen

Aktualisiert: Apr 17


TV Jahn Hiesfeld - HC Georgsmarienhütte 1:3 (1:2)

HC Georgsmarienhütte - HC Essen 99 3:0 (2:0)

HC Georgsmarienhütte - TuS Iserlohn 2:0 (1:0)

Nach einer unglücklich verlaufenen Feldsaison haben sich unsere Spielerinnen der weiblichen Jugend B beeindruckend gegenüber den anderen Mannschaften in der Oberliga im Kampf um die oberen Tabellenplätze zurückgemeldet. Die drei Siege aus drei Spielen ermöglichen sogar die augenblickliche Tabellenführung und ein dadurch hoch zufriedenes Team.

Schon im ersten Spiel gegen den TV Jahn Hiesfeld hieß es konzentriert auftreten. Die verdiente Führung und der darauffolgende Ausbau auf 2:0 waren das Ergebnis einer durch und durch souveränen Anfangsphase. Kurz vor der Halbzeit fiel dann der Anschlusstreffer, nach einer zum Ende hin etwas unkonzentrierten Leistung. So hieß es in der Halbzeitpause wachrütteln, fokussieren und weiter die spielbestimmende Mannschaft sein; Und das gelang. Das 3:1 besiegelte den Endstand einer Partie, die auch höher gewonnen werden können.

Gegen den HC Essen 99 konnten die Spielerinnen des HCG den Schwung aus dem ersten Spiel mitnehmen. Sie kontrollierten die gesamten 30 Minuten das Spielgeschehens. Nach der 2:0 Pausenführung folgte noch der Ausbau auf ein 3:0. Auch hier hätte das Spielergebnis höher ausfallen können, doch schön herausgespielte Spielzüge scheiterten ein ums andere Mal an der glänzend haltenden Torhüterin aus Essen.

Zuletzt ging es gegen den TuS Iserlohn. Die unmittelbar zu Beginn fallende Führung konnte leider keine Sicherheit bieten. Zu sehr machte sich die Erschöpfung und die damit einhergehenden Konzentrationsschwächen bemerkbar, aufgrund der vorangegengenen Partien und nur sieben Feldspielerinnen. Das HCG-Team konnte sich nicht auf seine Spielweise besinnen und motiviert auftretende Iserlohnerinnen erzwangen eine Reihe von Fehlpässen, scheiterten aber am vorhandenen Abwehrwillen oder der hervorragend reagierenden Torfrau des HCG. In der Halbzeit wurden noch einmal alle Kräfte gesammelt. So war eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zu sehen, welche mit dem Tor zum 2:0 belohnt wurde. Danach spielte der HCG das Spiel sicher und ruhig zu Ende.

Mit einem Torverhältnis von 8:1 grüßen die Spielerinnen der weiblichen Jugend B nun von der Tabellenspitze und freuen sich auf den 9. Dezember, wenn es beim HTC Kupferdreh darum geht die nächsten Punkte zu holen.


0 Ansichten

© 2017 hc-gmhuette.de