• Valentin Heyl

Knaben C | Entwicklung geht nach vorne

Aktualisiert: Apr 17


HC Georgsmarienhütte 1 - HC Georgsmarienhütte 2 8:0

TV Jahn Oelde - HC Georgsmarienhütte 1 1:4

HC Georgsmarienhütte 2 - Bielefelder TG 2 0:12

HC Georgsmarienhütte 1 - Bielefelder TG 2 1:3

TV Jahn Oelde - HC Georgsmarienhütte 2 4:1

THC Münster nicht angetreten

„Es war viel los in Georgsmarienhütte.“ So lässt sich das letzte Wochenende treffend zusammenfassen. Neben dem Heimspieltag der Minis, der Mädchen A in der Glück-auf-Halle und den Herren waren auch die Knaben C in der Rückrunde der Verbandsliga in der eigenen Halle gefordert.

Fehlten zu Beginn der Saison noch wichtige Bausteine im Spiel des HCG Nachwuchses, so konnten diesmal beide Mannschaften zeigen, dass auch sie dazugelernt hatten.

Im ersten Spiel der Rückrunde trafen beide HCG-Teams aufeinander. Dabei zeigte sich von Beginn an, dass keines der Mannschaften gegen das jeweils andere zurückziehen wollte. Ein offener Schlagabtausch entstand mit Chancen auf beiden Seiten. Dass das Ergebnis so hoch und so deutlich ausfiel liegt nur an der Chancenverwertung beider Teams. Die „Älteren“ wollten sich keine Blöße geben und nutzten jede erdenkliche Möglichkeit ein Tor zu schießen, wohingegen das jüngere Team mit einer ungewohnten, durch Ausfälle bedingte, Aufstellung zu kämpfen hatte und kein Glück beim Torschuss hatte.

In den Spielen gegen die Gäste aus Bielefeld, die ungeschlagen nach Hin- und Rückrunde auf Platz 1 stehen zeigten beide Mannschaften des HCG eine engagierte Leistung. Während bei den älteren Cs nur kurze Momente der Unkonzentriertheit zu der Niederlage geführt haben, man dennoch zeigen konnte das man mithalten kann, zeigte sich das die jüngeren Mannschaft noch (!) keine Chance besaß. Gegen offensiv auftretende Bielefelder konnte man anfangs noch gut gegenhalten und einen offenen Schlagabtausch kreieren, aber man ließ sich immer mehr hinten reindrängen. So fehlte die eigene Entlastung und die Defensive um Torwart Starmann warf sich in jeden Angriff, konnte aber nicht jeden Ball abwehren.

Gegen den TV Jahn Oelde waren beide Spiele sehr ansehnlich. Die Offensivabteilungen beider HCG-Mannschaften wirbelten sich des Öfteren in den gegnerischen Schusskreis, allerdings konnte sich nur die erste Mannschaft belohnen. Während auch hier das zweite Team an der ungewohnten Zusammenstellung und der eigenen Ausbeute scheiterte, belohnte sich die erste Mannschaft für eine couragierte Leistung und macht damit deutlich, dass die Niederlage in der Hinrunde nur ein Ausrutscher war.

Die Knaben C schließen nun die Rückrunde auf Platz 2 und auf Platz 5 ab. Das Trainerteam um Pansegrau, Starmann, Yeseler und Lenz war am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem Einsatz ihrer Jungs und freut sich schon jetzt auf das Abschlusstraining am Mittwoch, nach dem es heißen wird: „Bis zum nächsten Jahr.“

Die Knaben C wünschen besinnliche Weihnachten und einen erfolgreichen Rutsch ins neue Jahr. Was Hockey angeht, so stehen unsere Vorsätze schon.


39 Ansichten

© 2017 hc-gmhuette.de