• Valentin Heyl

Herren | Unentschieden gegen Duisburg

Aktualisiert: Apr 17


HC Georgsmarienhütte - MSV Duisburg 4:4 (3:3)

Im Spitzenspiel unserer HCG Herren gegen den MSV Duisburg reichte es "nur" zu einem 4:4 Unentschieden, welches aber auf jeden Fall verdient war. Insgesamt konnten die Herren nicht ganz an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. Aber das Team war auch geschwächt, zwei Spieler verletzt und einer durch Erkältung nur bedingt einsatzfähig. Trotzdem konnte der dritte Platz in der Verbandsliga gefestigt werden. Mit 14 Punkten und 48:29 Toren rangiert die Mannschaft nur 3 Punkte hinter den Spitzenreitern aus Duisburg und Münster.

Sehr schnell, schon in der ersten Spielminute, gingen die HCG-Herren durch ein Tor von Philipp Wall mit 1:0 in Führung. Die Partie wurde von Anfang bis Ende sehr ausgeglichen und offen, wenn auch nicht auf ganz hohem Niveau, gespielt. Beide Teams hatten ihre Chancen. So kam der MSV Duisburg in der sechsten Spielminute auch zum verdienten Ausgleich. Richtig hochkarätige Torchancen blieben in der Folge im Wesentlichen erst einmal aus. Erst in der 20. Spielminute konnte Sven Pansegrau mit einem schönen Torschuß nach einer sauber hereingegebenen Strafecke von Justin Gervelmeyer zum 2:1 verwandeln. Dies war gleichzeitig der Startschuß zur umkämpften Endphase der ersten Spielhälfte. Durch zwei schnelle Tore konnte der MSV Duisburg das Spiel drehen und ging seinerseits mit 2:3 in Führung. Von der Gästeführung wenig beeindruckt spielten die HCG-Herren weiter. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Philipp Wall, in völlig freier Position vor dem MSV-Tor, angespielt. Sein erster Torschuß konnte noch pariert werden, im Nachschuß verwandelte Philipp aber souverän zum 3:3 Pausenstand.

Kämpferisch ging es in der zweiten Halbzeit für beide Teams weiter. Einige Minuten dauerte es bis zur ersten großen Chance. Ein Foulspiel der Duisburger wurde mit einem Siebenmeter geahndet. Der Duisburger Torwart konnte den halbhohen Ball von Philipp Wall jedoch abwehren. Nach zehn Spielminuten der zweiten Spielhälfte konnte der MSV Duisburg nach einer Strafecke mit 3:4 in Führung gehen. Beinahe im Gegenzug konnten die HCG-Herren einen schön vorgetragenen Angriff durch Kai Intrup zum 4:4 abschließen. Die Vorarbeit leistete in diesem Fall Philipp Wall, der sich am Ende gut durch die Abwehr spielte und den zentral völlig frei stehenden Kai Intrup bediente. Bis zum Spielende wurde das Spiel ausgeglichen geführt, wobei die HCG-Herren durchaus noch zwei sehr gute Tormöglichkeiten leicht fahrlässig ungenutzt ließen. Man hätte das Spiel also durchaus auch gewinnen können, muß aber am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Als nächstes folgen zwei Auswärtsspiele, das erste Spiel am 10.2. bei der Dortmunder HG, das zweite beim THC Münster 3. Werden beide Spiele gewonnen, bleibt man in der Verbandsliga oben dabei und hat das nächste Spitzenspiel am 24.2. gegen den THC Münster 2 in eigener Halle.

Kader: Robert Schomann (TW), Jannis Gervelmeyer, Justin Gervelmeyer, Kai Intrup (1), Karl Henry Meyer, Sven Pansegrau (1), Kevin Seidel, Philipp Wall (2), Jan Wehland und Cagdas Yeleser.

Torfolge: 1:0 (1. Wall), 1:1 (6.), 2:1 (20. Pansegrau), 2:2 (23.), 2:3 (24.), 3:3 (26. Wall), 3:4 (40.), 4:4 (42. Intrup)


87 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2017 hc-gmhuette.de