• Valentin Heyl

Herren | Aufstieg in die Oberliga

Aktualisiert: Apr 17


HC Georgsmarienhütte - Dortmunder HG 6:0 (2:0)

Der lang ersehnte Wunsch des Aufstiegs in die Oberliga ging am Sonntag im Heimspiel gegen die Dortmunder HG in Erfüllung. In einem teilweise stark kampfbetonten Spiel konnten sich die HCG-Herren verdient und am Ende deutlich mit 6:0 durchsetzen. Zur Realisierung des Aufstiegs war man aber gleichzeitig auf den THC Münster 2 angewiesen. Dieser besiegte in seinem Heimspiel den Aufstiegskonkurrenten HC GW Wuppertal mit 4:2. Am Saisonende stehen nun 27 Punkte und 38:21 Tore und ein Punkt Vorsprung vor den Wuppertalern.

Noch ein Spiel steht aus, auf die ersten drei Plätze der Verbandsliga hat dies jedoch keine Auswirkung mehr (vorläufige Abschlusstabelle).

Zahlreiche Zuschauer, ca. 100, sahen am Sonntag das finale Aufstiegsspiel der HCG-Herren gegen die Dortmunder HG. Schon in der zweiten Spielminute konnten sie den Führungstreffer durch Philipp Wall bejubeln. Die Dortmunder wurden kalt erwischt, fingen sich danach aber schnell und gestalteten das Spiel fast ausgeglichen. Ohne wirklich torgefährlich zu werden waren die Dortmunder sogar leicht im Vorteil. Ab der 20. Spielminute wurden die HCG-Herren wieder deutlich gefährlicher und hatten wieder gute Tormöglichkeiten. Das 2:0 leitete Philipp Wall ein, der einen Fehler der Dortmunder Abwehr in Höhe der Mittellinie zu einem Alleingang nutzen konnte und am Ende den mitgelaufenen Cagdas Yeleser bediente, der akrobatisch zum 2:0 verwandelte. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die HCG-Herren sofort wieder ins Spiel und kamen direkt in der 36. Spielminute zum vorentscheidenden 3:0. Torschütze war erneut Philipp Wall. In der Folge konnte der HCG die spielerischen Vorteile nicht nutzen. Die jetzt wieder besser orientierten Dortmunder blieben aber gefahrlos. In den letzten zehn Spielminuten wurde die Partie sehr eindeutig. Zwei Konter konnten durch Jannis Gervelmeyer und Philipp Wall binnen zwei Spielminuten zum 5:0 abgeschlossen werden. Den Schlusspunkt der Partie setzte Henric Holtman mit einem kleinen Solo auf der rechten Seite eine Minute vor Spielende. Mit 6:0 war dies der höchste Saisonsieg am letzten Spieltag.

Somit hatten die HCG-Herren ihren Anteil für einen möglichen Aufstieg erfüllt. Nun musste auf das Ergebnis aus Münster gewartet werden. Die Verbindung Richtung Münster übernahm Zafer Kir. Spannende und erwartungsvolle Momente für die HCG-Herren. die im Mannschaftskreis eng zusammenstanden und die freudige Mitteilung über den Münsteraner Sieg mit großem Jubel beantworteten.

Der HCG-Vorstand beglückwünscht Trainer Michael Burmeister und das komplette Team der HCG-Herren, inkl. der Reservisten und verletzten Spieler, zum gelungenen Aufstieg in die Oberliga.

Torfolge: 1:0 (2. Wall), 2:0 (29. Yeleser), 3:0 (36. Wall), 4:0 (61. Ja. Gervelmeyer), 5:0 (62. Wall), 6:0 (69. Holtman)

Kader: Robert Schomann (TW), Michael Burmeister, Jannis Gervelmeyer (1), Justin Gervelmeyer, Henric Holtman (1), Kai Intrup, Julius Jaax, Karl Henry Meyer, Sven Pansegrau, Tim Schubinski, Kevin Seidel, Matthias Suendorf, Philipp Wall (3), Janek Timmermann, Jan Werhand und Cagdas Yeleser (1).


209 Ansichten

© 2017 hc-gmhuette.de