• Valentin Heyl

Damen | Ohne Torwärtin nichts zu holen

Aktualisiert: Apr 8


HCG vs Bielefelder TG : 3:12 (2:3)

Am Sonntag mussten sich die Damen des HCG bei der Bielefelder TG ohne eine wirkliche Chance geschlagen geben. Nachdem das Team aufgrund zweier kurzfristiger Absagen gezwungen war ohne Trainer und Torhüterin anzureisen, übernahm kurzerhand die verletzte Franzi Schlachter das Coaching an der Seitenlinie. Startend im eher ungewohnten 6er-System, konnten die Damen des HCG das unglückliche Gegentor im ersten Angriff und nach einem weiteren Konter nicht verhindern. Erst danach fing sich Hütte und startete mit dem eigenen ruhigen Aufbau. Gegen die tief stehenden Gastgeberinnen aus Bielefeld konnten die HCG-Damen bis kurz vor der Halbzeit durch Tore von Vivi und Franzi B. auf 2:2 ausgleichen. Trotz eines unglücklichen Gegentors in der letzten Minute gingen die Hütter Damen motiviert in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit startete dann mit einigen schnellen Toren der Gegnerinnen. Diese hatten sich auf das Spiel des HCG eingestellt und standen nun höher. Zwar kämpften die Damen bis zum Ende in der Defensive und konnten auch noch einen weiteren Treffer erzielen, mussten sich aber schließlich mit einigen Gegentoren aus schnellen Angriffssituationen heraus und mit einigen Eckentoren ohne Torwart geschlagen geben. Der Endstand von 12:3 aus Sicht der BTG spiegelt das Fehlen von Torfrau und Führungskraft deutlich wieder. Lediglich die erste Halbzeit zeigt, welches Potential die Damen des HCG für gewöhnlich besitzen.

Es spielten: Ylva, Vivi (1), Kira, Jana, Franzi B. (2), Doreen, Maja, Hannah.


30 Ansichten

© 2017 hc-gmhuette.de