Herren | Probleme mit unbekanntem Gegner

HC-Georgsmarienhütte - Mettmanner THC 2:2 (1:2)


Durch die neue Zusammenstellung der Verbandsligagruppen kam bisher ein unbekannter Gegner nach Georgsmarienhütte. Ein kleines Überraschungspaket also.


Die Gäste aus Mettmann gingen mit 0:2 in Führung. Die GM-Hütter Herren fanden nicht so recht ins Spiel. Viele Ballverluste im Spielaufbau ließen keine guten Angriffsaktionen zu. So brauchte man eine Strafecke für eine echte Torchance. Jannis Gervelmeyer konnte so vor der Halbzeit auf 1:2 verkürzen und so alle Optionen für die zweite Spielhälfte offenhalten.

Auch in der zweiten Spielhälfte lief das Spiel des HCG nicht wirklich optimal. Zu langsames agieren und unpräzises Spiel im Angriff führten nur zu wenigen vielversprechenden Angriffsaktionen. Das Spiel war verteilt, die Gäste aus Mettmann hatten ihrerseits auch immer wieder einmal gute Angriffsaktionen. Erst in den Schlußminuten verstärkten die HCG-Herren ihre Angriffsbemühungen deutlich. Drei Minuten vor Spielende erhielten sie eine erneute Strafecke, die abermals Jannis Gervelmeyer zur 2:2 Ausgleich nutzen konnte.



Das Unentschieden war am Ende verdient und gerecht, mit etwas angepassterer Spielweise wäre mehr drin gewesen. Dies HCG-Herren stehen nach zwei Spielen im Mittelfeld der Verbandsliga.


Nächstes Heimspiel: So. 03.10.2021, 14 Uhr, HC Georsmarienhütte - TuS Iserlohn. Davor Auswärtspiele in Hiesfeld und Hüls.

64 Ansichten
Aktuelle Einträge